Archive for the ‘Collaborative Rockers’ Category

Equipment oder Hauptsache gut aussehen…

März 26, 2008

Es geht in die heiße Phase. Matze war am WE in Gelnhausen und wir haben die Ausrüstung begutachtet. Eine erste Liste: Pickel, Steigeisen, Eisschrauben, Neoprensocken, 50m Seil, Expressschlingen, Reepschnüre, diverse Karabiner, Gurte (Hüft- und Brust), Garmin eTrex Vista HcX GPS Gerät, und natürlich die anderen üblichen Sachen wie Klamotten, Zelt, Kocher, etc.

Weiterhin haben wir die ersten Geocaching Versuche mit dem GPS unternommen. Ganz lustig diese Eiersuche! Mittels einer kostenlosen Island MapSource Karte und den Wegpunkten von Dieter, konnten wir schon einmal eine ungefähre Route über den Skeidararjökull abstecken. Die Dinge verlieren ihre komplizierte Aura, wenn man sich einfach mit ihnen beschäftigt.

Zum Thema Sicherheit im Fels und Eis haben wir beschlossen, nicht nur auf die Kletterkurse und vorangegangenen Hochtoure (z.B. Pyrenäen 2002) zu bauen. Deshalb wird es wohl auch noch mal einen konkreten Spaltenbergungskurs als Privatstunde geben. Selbstredend, dass wir diesen wohl nicht vor der Tour im Eis machen können (wir fahren ja schon Ende Juni). Deshalb muss hier die Trockenübung herhalten. Eine Einstimmung geben wir uns dann am Gletscher –  vor der Querung. So der Plan. Jetzt überlegen wir noch, welchen Whisky wir mitnehmen und welche Platten wir auf die MP3 Spieler brennen…Eben die wirklich essentiellen Dinge!

Cheers

CR K. 

Route

Januar 20, 2008

Wir werden von der Ringstraße (bis da mit Bus von Reykjavik) den Gletscherfluss Núpsa furten und zum kleinen Birkenwäldchen Núpsstaðarskógur gehen. Dieses ist auf dem Sat-Bild der Startpunkt. Von da an geht’s quer durchs Hochland zum Gletschersee Grænalón. Hier kalbt der Gletscher Skeiðarárjökull als Teil des größten Europäischen Gletschers Vatnajökull in den See. Weiter packen wir dann diesen Gletscher an und versuchen ihn bis zum sagenumwobenen Tal Norðurdalur zu queren. Der Weg auf dem Gletscher entspricht dabei ungefähr 15 Kilometer. Jetzt sind wir im Nationalpark Skaftafell. Jetzt gilt es zur Nationalparkstation zu gelangen, von wo aus wir den Bus zurück in die Haupstadt nehmen werden. Veranschlagte Zeit für die Tour (rund 40 Kilometer): 4 Tage. Puffer haben wir 2 Tage. Es kann sicher sein, dass schlechtes Wetter oder Gelände uns dazu zwingen alternative Routen zu nehmen. Das wird vor Ort entschieden. Soviel erst mal dazu. Demnächst ein paar Infos zur Ausrüstung und Vorbereitung.

island_route.jpg

Zurück nach 66° Nord

Dezember 19, 2007

Hallo.

Matze und ich planen im nächsten Jahr eine kleine Revivaltour durch Island. Es wird einige neue Herausforderungen geben. Die Vorbereitung wird wohl an dieser Stelle ein wenig ausgebreitet werden. Vielleicht möchten sich ja Gleichgesinnte ein paar Anreize holen. Schön wäre es auch, wenn alles wüsten wo wir sind.  Nur für den Fall…

More to come…

Vatnajokutll

Collaborative Rockers

September 11, 2007

Wahre Freundschaft braucht keine großen Posen – ich find aber dass wir sie trotzdem ganz gut draufhaben!

collaborative-cheers.jpg

Bleibt dennoch die Frage ob Kerry King besser klampft als Du!